Logo der Freiwilligen Feuerwehr Westhausen (Ostalbkreis)

Notruf 112

Kontakt
E-Mail: info@ffw-westhausen.de

Kommandant
Raimund Bees
Tel.: 0152 / 33786235
E-Mail: raimund.bees@ffw-westhausen.de

Stellv. Kommandant
Tobias Scheu
Tel.: 0152 / 34086244
E-Mail: tobias.scheu@ffw-westhausen.de

Abt. Kommandant Westhausen
Manfred Frei
Tel.: 0176 / 81160902
E-Mail: manfred.frei@ffw-westhausen.de

Abt. Kommandant Lippach
Christoph Lenz
Tel.: 0162 / 9353002
E-Mail: christoph.lenz@ffw-westhausen.de

 

  • Slide  02
  • IMG 0646 HP 2
  • 19 HP
  • 15 HP
  • Slide 01

Feuerwehr Westhausen startet ins Jubiläumsjahr 2020

20191108 181408

Am 17.01.2020 fand die Jahresversammlung der freiwilligen Feuerwehr Westhausen statt. Neben den obligatorischen Berichten standen zudem Grußworte sowie das 100-jährige Jubiläum der Retter auf der Tagesordnung.

Die Feuerwehr Westhausen gehört zu den freiwilligen Wehren im Kreis, die gut zu tun haben. Im letzten Jahr sind die Westhausener Retter zu 36 Einsätzen ausgerückt. Zwölf Einsätze fanden im Rahmen der Hilfeleistung bei Unfällen und Bränden auf der Autobahn A7 statt.

In diesem Jahr feiert die Freiwillige Feuerwehr Westhausen ihr 100-jähriges Jubiläum. Zur Feier ihres runden Geburtstages laden die mehr als 100 aktiven Feuerwehrmänner alle Feuerwehren aus dem Ostalbkreis sowie Besucher und Gäste zum diesjährigen Kreisfeuerwehrfest vom 16. bis 19. Juli nach Westhausen ein. Mit einem umfangreichen Programm wollen die Gastgeber begeistern. In Kürze wollen die Organisatoren dazu weitere Einzelheiten bekanntgeben.

Auf der Jahreshauptversammlung blickte Feuerwehrkommandant Raimund Bees auf das vergangene Jahr zurück. „Unsere Wehr, und das kann man mit Stolz sagen, ist gut aufgestellt und auch für die kommenden Jahre bestens gerüstet“, so Bees. Weit mehr als 100 aktive Feuerwehrleute und Mitglieder der Jugendfeuerwehr tun ihren ehrenamtlichen Dienst bei der Feuerwehr Westhausen. Der überdurchschnittlich hohe Ausbildungsstand hilft den Feuerwehrmitgliedern bei ihren Einsätzen auf dem Autobahnabschnitt der A7 ihre Arbeit professionell abzuarbeiten.

Die Westhausener Retter verfügen dabei über moderne Ausrüstung und freuen sich, in diesem Jahr wieder ein neues Fahrzeug für die Logistik in Dienst stellen zu können. „Für die großartige Unterstützung möchte ich mich im Namen der Feuerwehr bei unserem Bürgermeister Markus Knoblauch und seinem Gemeinderat bedanken“, sagte Bees.

1519 Einsatzstunden leistete die Feuerwehr im vergangenen Jahr. Sieben Verletzte konnten dabei gerettet werden. Bürgermeister Markus Knoblauch bekräftigte nochmals das Vorhaben der Gemeinde, 2020 verstärkt in die Planungen des neuen Feuerwehrgerätehauses einsteigen zu wollen. Gleichzeitig drückte er seine freudige Spannung auf das Kreisfeuerwehrfest im Juli aus.

Auch die Jugendfeuerwehr ist erfolgreich und bildet aktuell 14 Jugendliche aus. In diesem Jahr wurde auch wieder ein Jugendlicher nach erfolgreicher Ausbildung in die aktive Wehr übernommen werden. Jugendwartin Yvonne Drauschke sprach in ihrem Bericht von einer „sehr engagierten Jugendgruppe“ die im vergangenen Jahr 34 Übungsdienste absolviert hat.

Manfred Frei, Abteilungskommandant von Westhausen, bedankte sich bei allen seinen Kameraden für ihr großartiges Engagement und kündigte gleichzeitig an, im nächsten Jahr sein Kommandantenamt in jüngere Hände legen zu wollen. Weitere Grußworte sprachen Norbert Wist, Vorstand der DRK-Ortsgruppe Westhausen, und Mario Nagler vom THW Ellwangen. Zu allen Blaulichtorganisationen pflegt die Feuerwehr Westhausen ein gutes Verhältnis.

Zu Gast war auch der neue Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende des Ostalbkreises, Willibald Freihart. In seiner Grußrede drückte er den Feuerwehrleuten im Kreis seine Wertschätzung und Anerkennung für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr aus. Gleichzeitig äußerte er seine Sorge über die zunehmende gesellschaftliche Verrohung und schwindende Wertschätzung in Teilen der Bevölkerung gegenüber den Hilfsorganisationen. „Die Bevölkerung sieht oft nicht mehr, was wir tun“, bedauerte Freihart und kündigte gleichzeitig Projekte und Maßnahmen von Seiten des Kreisfeuerwehrverbandes an, die die Wertschätzung der Blaulichtorganisationen wieder in den Fokus der positiven Wahrnehmung rücken sollen.

Für 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden geehrt: Stefan Ferber, Michael Silbermann. Für 25 Jahre wurden Martin Frankenreiter, Bernd Liesch und Hubert Schimmel geehrt. 40 Jahre aktiv bei der Feuerwehr sind Georg Ziegler, Herbert Bandel und Alois Bühlmeyer. Bei den Wahlen wurden Christoph Lenz zum Abteilungskommandanten von Lippach gewählt und Thomas Geiger zu seinem Stellvertreter. Alois Bühlmeyer ist Vertreter der Altersabteilung.

TEXT: Martin Bauch

99369e3b dced 4fc7 83f8 925bada6ba9e

tbr0000008118321 230149

tbr0000008118321 230148

 

 

 

mehr