Logo der Freiwilligen Feuerwehr Westhausen (Ostalbkreis)

Notruf 112

Kontakt
E-Mail: info@ffw-westhausen.de

Kommandant
Raimund Bees
Tel.: 0152 / 33786235
E-Mail: raimund.bees@ffw-westhausen.de

Stellv. Kommandant
Tobias Scheu
Tel.: 0152 / 34086244
E-Mail: tobias.scheu@ffw-westhausen.de

Abt. Kommandant Westhausen
Manfred Frei
Tel.: 0176 / 81160902
E-Mail: manfred.frei@ffw-westhausen.de

Abt. Kommandant Lippach
Christoph Lenz
Tel.: 0162 / 9353002
E-Mail: christoph.lenz@ffw-westhausen.de

 

  • Slide  02
  • IMG 0646 HP 2
  • 19 HP
  • 15 HP
  • Slide 01

Ausflug der Feuerwehr Westhausen vom 28. - 29.09.2019

Regensburg 110

Unser diesjähriger Ausflug führte uns in die Region Bayrischer Wald / Regensburg.

Ganz herzlich konnten wir zum ersten Mal unseren ersten Feuerwehrmann und Bürgermeister Markus Knoblauch mit Frau begrüßen. Seine Teilnahme zeigt uns die große Verbundenheit zu seiner Feuerwehr.
Bei Regenwetter starteten wir gut gelaunt zu unserem ersten Ziel über die Autobahn nach Regensburg. Dort wurden wir dann bei wunderschönem Wetter um 11 Uhr zur Stadtführung erwartet. In 2 Gruppen wurden uns die wichtigsten Dinge über die Stadt Regensburg erzählt. Nach der Führung hatten wir noch Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Weiter ging es dann mit dem Bus nach Neuschönau. Dort besuchten wir den Baumwipfelpfad. Nach einer interessanten Wanderung durch den Lehrpfad konnten wir in schwindelerregender Höhe die wunderschöne Aussicht genießen. Nach dem Rückmarsch fuhren wir zum letzten Ziel des Tages. Das gemeinsame Abendessen im Hotel Burgwirt in Deggendorf. Nach einem sehr guten Essen fanden nette Gespräche in gemütlicher Runde statt. Auf der hauseigenen Kegelbahn konnten wir den Tag ausklingen lassen.
Der nächste Morgen startete mit einem leckeren Frühstücksbuffet. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir nach Bodenmais ins Joska Glasparadies. Auch hier bekamen wir eine Führung und durften so einiges über die Produkte und Herstellung erfahren. Weiter ging es dann nach Kehlheim. Von dort aus fuhren wir mit dem Schiff durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg. Dort hatte jeder Zeit zur freien Verfügung. Der eine oder andere hätte es noch im herrlichen Biergarten ausgehalten aber wir mussten leider die Heimreise antreten.
Unseren Ausflug beendeten wir mit einem leckeren Abendessen im Ladgasthof „Zum Kreuz“ in Dirgenheim.
Für uns waren es zwei sehr schöne und Kameradschaftliche Tage.

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

20190719 193833

mehr